Bücher ausleihen

Berechtigte

  • Ab dem 16. Altersjahr
  • Wohnsitz oder Studienplatz in der Schweiz oder Angehörige einer Hochschule des Verbundes der Internationalen Bodensee-Hochschule

Für die Ausleihe von Medien benötigt man einen gültigen Bibliotheksausweis.

Bibliotheksausweis

Gültige Bibliotheksausweise sind:

  • NEBIS-Bibliotheksausweise
  • IDS-Bibliotheksausweise

Folgende Ausweise können verwendet werden. Die Inhaberinnen und Inhaber müssen sich aber vor der Erstbenutzung einschreiben:

  • UZH Card
  • Ausweis des Careum Bildungszentrums
  • BibliOpass-Bibliotheksausweise

Sind Sie unsicher, ob Ihr Ausweis genutzt werden kann, kommen Sie vorbei. Wir klären, ob Ihr Ausweis auch in unserer Bibliothek genutzt werden kann.

Besitzen Sie keinen Bibliotheksausweis können Sie sich bei uns einschreiben.

Wenn Sie ihren Bibliotheksausweis verloren haben, melden Sie sich bei uns, damit wir den alten Ausweis sperren und Ihnen einen Ersatzausweis ausstellen können. Der Ersatzausweis ist gratis.

Benutzungskonto

Mit dem Bibliotheksausweis verbunden ist ein Benutzungskonto.

Im Benutzungskonto können Sie:

  • Adresse, Email, Passwort verwalten
  • Ausleihen, Bestellungen und Gebühren einsehen
  • Ausleihfristen von Medien verlängern

Haben Sie das Passwort vergessen, melden Sie sich, damit wir Ihr Passwort zurücksetzen können. Dieses Passwort können Sie anschliessend im Benutzungskonto wieder Ihren Bedürfnissen anpassen.

UZH-Shortname und -Passwörter sind unabhängig vom Benutzungskonto und werden im Identity Manager verwaltet.

Einschreibung

Wer noch nicht im Besitz eines Bibliotheksausweises ist, kann sich online einschreiben oder persönlich bei uns vorbeikommen. Die Freischaltung der Online-Einschreibung erfolgt in unserer Bibliothek oder an der Theke einer NEBIS-Verbundbibliothek. Für die Freischaltung muss ein persönlicher Ausweis, z.B. eine Identitätskarte, vorgelegt werden.

Medien können sofort nach Freischaltung des Ausweises ausgeliehen werden.

Ausleihe & Selbstausleihe

Was? Wie?
Medien mit weisser Signatur selbst aus den Regalen holen und ausleihen:
- an der Selbstausleihstation oder via
- Bibliothekspersonal (Präsenzzeiten) oder
- Leihschein ausfüllen (auf der Theke bereitgelegt)
Archivbestände bestellbar, abholbereit nach 1 Arbeitstag
Bestände von Institutsbibliotheken bestellbar, abholbereit nach 1 Arbeitstag
bereits ausgeliehene Medien direkt im Online Katalog reservierbar, Abholungseinladung sobald verfügbar, werden bereitgelegt
Medien mit ROTER Signatur nicht ausleihbar
Printausgaben Journals nicht ausleihbar

Es können maximal 20 Dokumente ausgeliehen werden. 

Ausleihfristen

Generelle Ausleihfrist 14 Tage
1. und 2. Fristverlängerung: automatisch je 14 Tage
3. bis 5. Fristverlängerung: via Benutzungskonto je 14 Tage

Nach Ablauf einer Ausleihfrist wird eine kostenlose Erinnerung verschickt mit der Aufforderung, die Medien zurückzubringen oder die Ausleihfrist zu verlängern.

Verlängerungen sind nur möglich, wenn keine anderweitigen Reservationen vorliegen und die maximale Ausleihfrist von 84 Tagen noch nicht erreicht ist. Ist eine Verlängerung nicht möglich, müssen die Medien retourniert werden.

Mit Ablauf der Leihfristen geraten die Benutzerinnen und Benutzer automatisch in Verzug und das Mahnverfahren wird aktiviert. Nach einem Rückruf werden erste bis höchstens dritte Mahnungen im Abstand von mindestens einer Woche verschickt. Die dritte Mahnung erfolgt mit eingeschriebenem Brief.

Unzustellbare, nicht erhaltene oder nicht gelesene Erinnerungen/Rückrufe (per Post oder E-Mail versandt) oder Mahnbriefe, werden nicht als Begründung für verspätete Rückgaben akzeptiert und führen in keinem Fall zum Erlass der erhobenen Mahngebühr. Die Benutzer/-innen sind für die regelmässige Überprüfung des Benutzungskontos im Rechercheportal oder Web-OPAC selber verantwortlich.

Bestellung an anderen Abholort

Folgende Services stehen zur Verfügung (kostenpflichtig):

Was Wohin Kosten?
Medien aus der Bibliothek per Post nach Hause Ja
Medien aus beliebigen externen Bibliotheken an die Ausleihtheke der Bibliothek (Dokumente bestellen) oder per Post nach Hause Ja

Reservation

Ausgeliehene Medien können reserviert werden. Sie werden benachrichtigt, wenn das reservierte Medium bereitgestellt ist. Medien werden eine Woche bereitgestellt.

Reservationen auf einen bestimmten Zeitpunkt sind nicht möglich.

Rückgabe von ausgeliehenen Medien

Ausgeliehene Medien können in die Rückgabekiste in der Bibliothek gelegt werden. Eine zweite Rückgabekiste befindet sich im Postraum (TFA 01.40).

Retouren per Post sind möglich.

Die Bibliothek der Vetsuisse-Fakultät nimmt keine Medien zurück, die bei anderen Bibliotheken ausgeliehen worden sind.

Der Verlust von ausgeliehenen Medien ist der Bibliothek umgehend zu melden. In Rechnung gestellt werden die effektiven Anschaffungskosten, eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50 plus allfällig aufgelaufene Mahngebühren.

Gebühren

Die Ausleihe von Medien aus Beständen der Bibliothek der Vetsuisse-Fakultät ist grundsätzlich kostenlos.

In gewissen Fällen, z.B. bei der verspäteten Rückgabe von Medien, fallen jedoch entsprechende Gebühren an:

Mahngebühren:

Erinnerung / Rückruf: kostenlos
1. Mahnung: CHF 10.- pro Dokument
2. Mahnung: CHF 20.- pro Dokument
3. Mahnung: CHF 35.- pro Dokument

Mahngebühren sind bar an der Informationstheke oder per Einwurf in den weissen Briefkasten vor der Eingangstüre der Bibliothek zu bezahlen. Nicht bezahlte Gebühren werden in Rechnung gestellt.

Nicht erhaltene Erinnerungen (per Post oder E-Mail versandt) werden nicht als Begründung für verspätete Rückgaben akzeptiert. Die Benutzer/-innen sind für die regelmässige Überprüfung des Benutzungskontos im Rechercheportal oder Web-OPAC selber verantwortlich.